Die Inspiration

"Ich mag es, wenn die Mode überrascht. Das bedeutet Fortschritt, Energie und Stärke. ​

Als ich das Shooting unserer Archivstücke (1978-1992) für das 100-Jahre Buch vorbereitete, wusste ich sofort, dass wir mit ihnen arbeiten müssten. Sie waren neu, unerwartet und in den perfekten Proportionen von heute. Sie brachten mich auf die Idee, 100 Jahre auf eine Art zu feiern, die man normalerweise nicht vermuten würde.​

Nennen wir es einen Neubeginn, einen Anlass zum Innehalten, einen Moment, in dem alles wiederkehren oder sich erneuern kann. Eine Kollektion, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Einklang stehen. Ein Blick zurück, um in ein neues Jahrhundert einzutreten!" - Albert Kriemler

Manche Designs überdauern die Zeit. Alpha ist der erste Kaschmirmantel von Akris, entworfen von Max Kriemler. Als Hommage an seinen Vater wählte Albert Kriemler den Original-Mantel von 1978 für seinen Eröffnungslook. Er ist eines von neun Stücken aus dem Archiv, die auf dem Laufsteg gezeigt und für diese Kollektion neu aufgelegt werden. Für das Buch Akris - A Century in Fashion wurden sie von Iwan Baan im ikonischen Gebäude der Universität St. Gallen fotografiert, einem brutalistischen Wahrzeichen, das von Walter M. Förderer (1963) entworfen wurde.

Kunstwerk im Hintergrund:
Antoni Tàpies , Ohne Titel, 1962/1963
© 2022, Prolitteris, Zurich

Die Spitze

Die Spitze in dieser Kollektion stammt aus Albert Kriemlers Entwürfen aus den 1980er Jahren. "Auf der Suche danach stellten wir fest, dass die originale Spitze eine Stärke hatte, die wir in keinem der heutigen Stoffe finden konnten", erklärt er. Das, was richtig ist, kann nicht übertroffen werden; es dauerte sechs Monate, bis die ursprüngliche Manufaktur in Calais sie reproduzieren konnte.

Kunstwerk im Hintergrund:
Alberto Giacometti, Stehende,
1960 © Succession Alberto
Giacometti / 2022, ProLitteris Zurich

The Hearts

"Fashion never is a solo love affair", sagt Albert Kriemler. The Hearts war der erste Akris Druck (Herbst 1989), der von Gianpaolo Ghioldi, seinem geschätztem Druckhersteller in Como, Italien, entworfen wurde. Nichts ist beständiger als das Herz, es steht für die Essenz des Lebens und der Liebe und für eine wertvolle Zusammenarbeit von kreativer Handwerkskunst und Farbsinn, die seit über 30 Jahren andauert. "Es war die Grundlage für unseren eigenen Weg in die Zukunft, um Sammlerdrucke zu entwerfen, die von den Frauen, die sie jahrelang tragen, geliebt werden."

Ugo Rondinone​ WE ARE POEMS, 2011​
Neon, Plexiglas, lichtdurchlässige
Folie, Aluminium
​1000 cm x 310 cm x 15 cm

Die kräftigen, lebhaften Farben dieser Kollektion leuchten wie die Schattierungen eines Regenbogens. Ein Farbspektrum, das in Ugo Rondinones visuellem Kosmos, insbesondere in seinen Regenbogenwerken, dargestellt ist. WE ARE POEMS verkörpert die Faszination des Künstlers für die Poesie und betont das Subjektive, Irrationale und Emotionale. Der in der Schweiz geborene und in New York lebende Künstler ist der Ansicht, dass Poesie - wie die Kunst - keiner Erklärung und keines Denkens bedarf, sondern einfach nur gefühlt werden will. Albert Kriemler hat dieses Kunstwerk als Symbol für die selbstverständliche Sinnlichkeit von Akris und als perfekte Darstellung für diesen Moment gewählt. Vor hundert Jahren machte seine Grossmutter Alice es sich zur Aufgabe, die Präsenz der Frau zu definieren und ihre Ausstrahlung zu verstärken, was auch heute noch Albert Kriemlers Mission ist.

Das Croquis

Eine Skizze ist der Ausgangspunkt einer jeden Kreation, die erste, spontane Formulierung einer Idee. "Allerdings bliebe eine Skizze ohne mein Team und ihre Interaktion theoretisch, nur mein Gedanke", sagt Albert Kriemler. "Sie alle, ihre Erfahrungen, ihr Können und ihre Vorstellungskraft, sind das eigentliche Geheimnis von Akris." In dieser Kollektion steht das in Stickerei und Druck gezeigte Croquis für die Kraft dieses Kollektivs. Geistreich, charmant und von seinem Team als Geburtstagsüberraschung für ihn entworfen, erzählt es eine persönliche Geschichte.